Dreambox 8000 Konfiguration

Dieser Beitrag ist eher als Gedächtnisstütze für mich gedacht, denn jedes mal wenn ich meine Dreambox flashen möchte muss ich ewig im Internet suchen, bis ich die passende Anleitung finde, daher hier die einzelnen Schritte kurz zusammengefasst:

1. Dreambox in DeepStandby versetzen
2. auf der Front die Pfeil runter Taste gedrückt halten und anschließend die Power Taste gedrückt halten
3. warten bis auf dem Dream Display die IP Adresse erscheint und darunter STOP steht
4. im Browser die IP Adresse eingeben
5. auf „Flashen“ oder „Firmware upgrade“ gehen und das neue Image einspielen

Nach der Installation ist das root Passwort zunächst nicht gesetzt und der SSH Zugang deaktiviert (zumindest bei newnigma²). Um dies zu ändern meldet man sich per Telnet auf der Box als root ohne Passwort an und ruft „passwd“ bzw. besser „passwd root“ auf um ein neues root Passwort zu vergeben. Anschließend ist der SSH Zugang automatisch aktiviert.

Beim Full HD Fernseher sollte bei eingelegter „Smartcard“ zunächst noch Scam v3.60 installiert werden, damit sich die rießen Glotze auch lohnt ;-) Dies gibts natürlich im Plugin Menü im BluePanel.

Für den externen Zugriff auf die Box, z.B. zum Programmieren von Timern, kann ein DynDNS Eintrag im Router nützlich sein. Wer keinen DynDNS fähigen Router hat und nicht ständig den Rechner laufen lassen will, der kann das auch mit der Dreambox erledigen. Das DynDNS Plugin InaDyn zickt direkt nach der Installation erstmal rum, weil InaDyn nicht automatisch gestartet wird. Also die Box kurz neustarten oder per SSH einloggen und „inadyn“ aufrufen. Ein Blick in die Prozessliste mittels „ps“ sollte dann einen Eintrag „InaDyn“ zum Vorschein bringen. Unter /etc/init.d/inadyn.sh sollte eigentlich das Startup Script liegen, wenn ja sollte das Plugin nach einem Neustart automatisch mit gestartet werden. Anschließend kann man seine DynDNS Datein im BluePanel eintragen und das Plugin sollte funktionieren.


About this entry